Herrmann Bauberatung GmbH
Termine
Startseite
Referenzen
Links
Kontakt

Prima (Wohlfühl)Klima

Je luftdichter Wohnräume gebaut werden, desto wichtiger wird das Thema Raumluftfeuchte. Beschlagene Scheiben sind ein deutliches Zeichen, dass etwas nicht stimmt – denn meist lassen Schimmel und Bakterien bei Feuchtigkeit auch nicht lange auf sich warten. Unsere Bilanz über den Feuchtetransport analysiert die erforderlichen Lüftungszyklen. Frischluft ist ein wichtiger Bestandteil für gesunde Behaglichkeit. Lüften bedeutet aber auch Energieverlust – gerade deshalb geht es um die richtige Balance, damit die Feuchte-Wärme-Bilanz stimmt. Dafür sorgen wir bereits in der Planungsphase, indem wir den exakten Feuchteausgleich konstruktiv und technisch sicherstellen.

 

Ihre Vorteile? Keine Feuchte in Baustoffen oder Mobiliar, weder schleimige Biofilme auf den Oberflächen noch toxische Gase durch Ausdünstun- gen – und statt gesundheitlicher Probleme ein rundum gesundes Wohlfühlklima in allen Räumen.

 

 

Was tun bei Schimmel?

Es gibt viele Möglichkeiten – wichtig ist, dass sie kompetent und fundiert ineinander greifen. Deshalb analysieren wir zuerst die Bausubstanz, beziehen Symptome der Bewohner ein und stellen ortsfremde Gerüche fest. Die Messung der Luft- feuchte, der Temperatur und der Feuchtegehalt von Bau- teilen runden dann unsere Gesamtanalyse, evtl. zusammen mit Wärmebildern, ab.

 

Soforthilfe leisten

Wenn möglich unterstützen wir Sie gleich provisorisch – von der Desinfektionslösung oder fungizid wirkenden Stoffen zum Abwaschen, über die gezielte Beheizung bis zum intensiven Lüften.

 

Erfasste Daten interpretieren

Der Sachverständige stellt fest, ob es sich um bauliche oder nutzungsbedingte Feuchtequellen handelt. Danach beraten wir Sie wie der Nährboden für den Schaden beseitigt werden kann.

 

Bauliche Feuchtequellen analysieren

Sie sind ärgerlich und teuer zu sanieren: Der Wärmeschutz an den Außenwänden ist zu verbessern, der fehlerhafte Aufbau des Wärmedämmverbundsystems zu optimieren und Abdichtungen an Wärmebrücken sind anzubringen. Auch undichte Rohrleitungen, fehlerhafte Luftdichtheitsschicht, Risse oder Beschädigungen am Außenputz so- wie undichte Dacheindeckungen müssen geprüft werden. Danach entwickeln wir ein ganzheitliches Konzept, das die Schäden saniert und bauliche Mängel behebt.

 

Nutzungsbedingte Feuchtequellen untersuchen

Sind bauliche Feuchtequellen ausgeschlossen bzw. be- hoben, analysieren wir auch die Nutzung. Unzureichen- des Heizen, Lüften oder eine falsch eingestellte bzw. schlecht gewartete Lüftungsanlage können der Grund für Feuchteschäden sein. Auch das Wäsche- trocknen in der Wohnung, große P anzen, Aquarien und Zimmerbrunnen stellen mög- liche Ursachen dar. Und nicht zu vergessen die Temperierung von kalten Räumen mit Luft aus der warmen Wohnung.

 

Unsere Beratung zur Sanierung

Unser Sanierungskonzept schließt sämtliche Feuchtequellen ein. Ihrem Budget entspre- chend konzipieren wir die optimale Lösung, um den Schaden dauerhaft zu beseitigen. Gerne unterstützen wir Sie mit Gutachten von Sachverständigen bei der Umsetzung notwendiger baulicher Maßnahmen – z. B. für eine Wärmeschutzsanierung auf Grund eines nicht optimalen Lüftungskonzeptes. Intelligente Lüftungssensorik begeistert den Eigentümer genauso wie den Mie- ter und erhält die Bausubstanz. Bauliche Feuchtequellen analysieren

Sie sind ärgerlich und teuer zu sanieren: Der Wärmeschutz an den Außenwänden ist zu verbessern, der fehlerhafte Aufbau des Wärmedämmverbundsystems zu optimieren und Abdichtungen an Wärmebrücken sind anzubringen.

 

Gesundes Raumklima schaffen

Messung und Analytik

Feuchteschäden lokalisieren